HWA RACELAB VISIERT NACH QUALIFIKATIONSRENNEN BEIM MACAU GRAND PRIX TOP-10-PLATZIERUNG AN

Bei seiner Premiere beim legendären Macau Grand Prix geht HWA RACELAB mit Aussichten auf einen Platz unter den besten Zehn in das Hauptrennen des FIA Formula 3 World Cup am Sonntag. Keyvan Andres (Iran) landete im Qualifikationsrennen über zehn Runden auf Rang 11. Sophia Flörsch (Deutschland) wird ein Jahr nach ihrem Unfall das Rennen am Sonntag (08:30 Uhr MEZ/15:30 Uhr Ortszeit) von Platz 21 aufnehmen. Jake Hughes (Großbritannien) kam nach einem unverschuldeten Zusammenstoß in der ersten Runde nicht ins Ziel und muss vom Ende des Feldes starten.

Weiter lesen
HWA RACELAB DEBÜTIERT MIT SOPHIA FLÖRSCH, KEYVAN ANDRES UND JAKE HUGHES BEIM LEGENDÄREN MACAU GRAND PRIX DER FORMEL 3

Nach der erfolgreichen Premieren-Saison in der FIA Formel-3-Meisterschaft steht HWA RACELAB ein weiteres Highlight bevor. Erstmals tritt das Team aus Affalterbach beim Suncity Group Formula 3 Macau Grand Prix (14. bis 17. November) an. Jake Hughes (Großbritannien), Keyvan Andres (Iran) und Sophia Flörsch (Deutschland) werden zum Starterfeld des FIA F3 World Cups gehören, der im Rahmen des 66. Macau Grand Prix ausgetragen wird. Vor allem für Sophia Flörsch ist das Rennen ein Jahr nach ihrem Unfall ein ganz besonderes.

Weiter lesen
HWA AG STARTET AB 2020 MIT EIGENEM HWA RACELAB TEAM IN DER FIA FORMEL 2

Ein weiterer Baustein ergänzt im kommenden Jahr das Motorsport-Engagement der HWA AG: Ab der Saison 2020 wird HWA mit eigenem Einsatzteam unter dem Teamnamen HWA RACELAB auch in der internationalen FIA Formel-2-Meisterschaft an den Start gehen. Damit verstärkt das Unternehmen seine aktive Förderung junger Motorsport-Talente und zeigt erneut Kompetenz im Bereich Motorsport.

Weiter lesen
HWA RACELAB SCHLIESST FORMEL-3-SAISON MIT WEITEREN TOP-PLATZIERUNGEN A

Beim Finale der FIA Formel-3-Meisterschaft in Sotschi fährt Jake Hughes (Großbritannien) zweimal in die Punkteränge und sorgt für einen geglückten Saisonabschluss von HWA RACELAB. Keyvan Andres (Iran) und Bent Viscaal (Niederlande) zeigen jeweils eine starke Aufholjagd. Seine erste Saison in der Formel 3 schließt das Team aus Affalterbach damit auf Platz fünf in der Teamwertung ab.

Weiter lesen