News

11.09.2013

Vorschau: 8. Saisonlauf, Oschersleben

Informationen und Stimmen zum Rennen der DTM in Oschersleben


 

 

Achter DTM-Saisonlauf vom 14. bis 15. September 2013 in der Motorsport Arena Oschersleben

  • Jubiläum I: Gary Paffett (EURONICS Mercedes AMG C-Coupé) fährt in Oschersleben sein 100. DTM-Rennen
  • Jubiläum II: 150. DTM-Rennen von Mercedes-Benz in der "Neuen DTM" seit dem Jahr 2000
  • Digitale DTM-Racefacts: Weitere Informationen zur Rennstrecke in Oschersleben und der DTM-Saison 2013 im Anhang


Stuttgart - Nach dem ersten DTM-Sieg von Robert Wickens (STIHL Mercedes AMG C-Coupé) beim zurückliegenden Rennen auf dem Nürburgring erwartet Mercedes-Benz am kommenden Wochenende beim achten Saisonlauf in der Motorsport Arena Oschersleben ein doppeltes Jubiläum.
 
 
100. DTM-Rennen von Gary Paffett: Mercedes-Benz DTM-Pilot Gary Paffett (EURONICS Mercedes AMG C-Coupé) fährt in Oschersleben sein 100. DTM-Rennen (inkl. Einladungsrennen 2004 in Shanghai). In seinen bislang 99 DTM-Läufen erzielte Paffett 20 Siege, 32 Podestplätze und zehn Pole Positions. Damit ist er nicht nur der siegreichste aktive DTM-Fahrer, sondern auch der dritterfolgreichste Pilot der DTM-Geschichte. Nur DTM-Rekordchampion Bernd Schneider (43 Siege, alle mit Mercedes-Benz) und Klaus Ludwig (36 Siege, 22 mit Mercedes-Benz) gewannen mehr Rennen als Paffett.
 
 
150. DTM-Rennen von Mercedes-Benz in der "Neuen DTM": Der achte Saisonlauf in Oschersleben ist für Mercedes-Benz das 150. Rennen in der "Neuen DTM" seit dem Jahr 2000. In diesem Zeitraum gewann die Marke mit dem Stern 86 Rennen, darunter 48 Doppelsiege. In diesem Jahr feiert Mercedes-Benz zudem sein 25-jähriges DTM-Jubiläum. Seit dem werksseitigen DTM-Einstieg im Jahr 1988 gewann Mercedes-Benz 169 Rennen, zehn Fahrer-, dreizehn Team- und neun Marken-Titel in der DTM/ITC.
 
 
Die Strecke: Die DTM gastiert seit dem Jahr 2000 in Oschersleben und hat seitdem 14 Rennen in der Motorsport Arena Oschersleben ausgetragen. Die Strecke in der Magdeburger Börde ist 3,696 km lang und weist eine Breite von 11-13 Metern auf. Der Höhenunterschied beträgt 23 Meter. Insgesamt besteht der Kurs aus 15 Kurven (7 Links- und 8 Rechtskurven). Das Rennen wird über 51 Runden respektive eine Renndistanz von 188,496 km ausgetragen.
 
 
Die Premiere: Am kommenden Wochenende finden zwei automobile Highlights recht unterschiedlicher Art in Deutschland statt: Die Internationale Automobil Ausstellung in Frankfurt und der drittletzte Saisonlauf der DTM in Oschersleben. Beide Veranstaltungen verbindet am Samstagabend die deutsche Weltpremiere des Mercedes-Benz GLA.
 
 
Prominenter Gast: Am Samstag ist Sahara Force India-Mercedes Formel 1-Pilot Paul Di Resta in Oschersleben zu Gast. Der DTM-Champion des Jahres 2010 steht der Presse von 11:00-11:30 Uhr bei einer Interviewrunde in der Mercedes-Benz Hospitality Rede und Antwort. Außerdem wird der Schotte von 13:30 Uhr bis 14:25 Uhr das Mercedes DTM-Renntaxi um den Kurs pilotieren.
 
 
Einstimmung auf Oschersleben: Im Vorfeld des drittletzten Rennwochenendes der DTM-Saison stimmten die Mercedes-Benz DTM-Fahrer Gary Paffett, Christian Vietoris und Pascal Wehrlein die Fans am vergangenen Wochenende bei zwei Veranstaltungen auf das bevorstehende Rennen in Oschersleben ein. Paffett und Vietoris besuchten den Stand von Mercedes-Benz DTM-Partner EURONICS auf der Internationalen Funkausstellung IFA 2013 in Berlin, wo auch das EURONICS Mercedes AMG C-Coupé ausgestellt war. Wehrlein war am vergangenen Samstag bei "Motorsport vorm Schloss" in Braunschweig zu Gast, das zahlreiche Besucher aus der motorsportbegeisterten Region anlockte.
 
 
Fantreff: Auch in Oschersleben lädt Mercedes-Benz am Freitagabend des Rennwochenendes 50 Fans mit Begleitung in die Team-Hospitality im Fahrerlager ein. Dort lernen die DTM-Fans die Mercedes-Benz DTM-Fahrer in entspannter Atmosphäre persönlich kennen. Informationen zum Mercedes-Benz Fantreff finden sich auf der offiziellen Website www.mercedes-benz.com/dtm und auf www.facebook.com/MercedesBenzDTM
 
 

Stimmen zum DTM-Rennen in Oschersleben

 
Christian Vietoris (24, Deutschland, DTM Mercedes AMG C-Coupé):

  • erzielte in Oschersleben 2011 seine ersten DTM-Punkte
  • fährt in Oschersleben sein 30. DTM-Rennen

"Platz drei auf dem Nürburgring war der schönste und wohl auch der wichtigste dritte Rang in meiner DTM-Karriere - und das auch noch bei meinem Heimrennen. Ich bin jetzt Zweiter in der Meisterschaft und freue mich auf die letzten Saisonrennen, beginnend mit dem Rennwochenende in Oschersleben. Wie bisher werde ich von Rennen zu Rennen denken, allerdings hoffe ich, dass ich schon bald auch einmal zwei Treppchen höher stehe als bei meinen bisherigen vier Podiumsplatzierungen. Das Podium von Oschersleben kenne ich aus meiner Zeit in der Formel BMW und der Formel 3 Euroserie, in beiden Rennserien habe ich dort schon gewonnen. Es ist eine großartige Strecke, die ich in- und auswendig kenne. Im Vergleich zu anderen Strecken ist Oschersleben verhältnismäßig langsam und die meisten Kurven werden im ersten oder zweiten Gang gefahren."
 
 
Robert Wickens (24, Kanada, STIHL Mercedes AMG C-Coupé):

  • gewann auf dem Nürburgring sein erstes DTM-Rennen
  • ist mit 70 Punkten Dritter in der Fahrer-Wertung

"Mein erster DTM-Sieg auf dem Nürburgring, noch dazu bei so schwierigen Wetterbedingungen, war ein unglaublich schönes Erlebnis. Ich wusste, dass im Rennsport alles möglich ist, aber damit hatte ich nicht gerechnet. Selbst knapp vier Wochen danach habe ich noch immer ein Lächeln im Gesicht, wenn ich daran denke. Doch das ist jetzt Vergangenheit. Für diesen Sieg kann ich mir bei den anstehenden Rennen nichts mehr kaufen. Ich bin jetzt Dritter in der Gesamtwertung, aber mein Ziel für den Rest der Saison bleibt, so viele Punkte wie möglich einzufahren. Damit möchte ich an diesem Wochenende in Oschersleben weitermachen. Die Strecke ist für Fahrer und Fahrzeug sehr anspruchsvoll und bietet nur wenige Geraden, auf denen man sich etwas ausruhen kann. Die Kerbs sind sehr hoch und um dort schnell zu sein, benötigt man eine gute Traktion sowie ein stabiles Auto in den langsamen Kurven."
 
 
Gary Paffett (32, England, EURONICS Mercedes AMG C-Coupé):

  • gewann 2005 und 2007 in Oschersleben
  • fährt in Oschersleben sein 100. DTM-Rennen

"Ich habe das enttäuschende Rennen auf dem Nürburgring abgehakt und mich in den vier Wochen seitdem intensiv auf die letzten drei Saisonrennen vorbereitet. Vielleicht habe ich nach dem Nürburgring meine Portion Pech für diese Saison verbraucht und ab sofort wieder das Glück auf meiner Seite. Ich werde auf jeden Fall alles geben, um aus dem Saisonendspurt die bestmöglichen Ergebnisse herauszuholen. Damit möchte ich an diesem Wochenende in Oschersleben beginnen. Ich habe auf dieser Strecke schon zwei Mal gewonnen und würde mich sehr freuen, wenn ich in meinem 100. DTM-Rennen meinen dritten Sieg in Oschersleben feiern könnte. Das wäre ein perfektes Jubiläums-Geschenk und ein toller Start in eine hoffentlich erfolgreichere Saisonschlussphase."
 
 
Daniel Juncadella (22, Spanien, stern Mercedes AMG C-Coupé):

  • kennt die Strecke aus der Formel 3 Euroserie

"Mit der Rennstrecke in Oschersleben verbinde ich schöne Erinnerungen. Dort bin ich im Jahr 2007 mein erstes internationales Rennen gefahren und auch 2010 in der Formel 3 Euroserie war ich auf dieser Strecke schnell. Wenn mir erneut ein gutes Qualifying wie zuletzt auf dem Nürburgring gelingt, kann ich hoffentlich den enttäuschenden Ausfall beim letzten Rennen vergessen machen. Mein Ziel ist es, an die guten Ergebnisse zur Saisonmitte anzuknüpfen und in Oschersleben erneut in die Punkteränge zu fahren."
 
 
Roberto Merhi (22, Spanien, THOMAS SABO Mercedes AMG C-Coupé):

  • fuhr im vergangenen Jahr einen neuen Streckenrekord in Oschersleben (1:22.752 Minuten)

"Oschersleben ist eine sehr anspruchsvolle Strecke, speziell die verschiedenen Kurvenradien stellen für uns Fahrer eine große Herausforderung dar. Im vergangenen Jahr fuhr ich in Oschersleben zum ersten Mal in meiner DTM-Karriere die schnellste Rennrunde, was zugleich einen neuen Streckenrekord bedeutete. Nach einem enttäuschenden Rennwochenende auf dem Nürburgring freue ich mich deshalb sehr auf eine Strecke, auf der ich im vergangenen Jahr so schnell gewesen bin. Meine Zielsetzung für das Wochenende bleibt unverändert: Ich möchte das Training am Samstagvormittag nutzen, um mich mit meinen Ingenieuren perfekt auf das Qualifying vorzubereiten und so eine bessere Startposition zu erzielen wie in den vergangenen Rennen. Dann sehen wir weiter, wie das Rennen verläuft."
 
 
Pascal Wehrlein (18, Deutschland, DTM Mercedes AMG C-Coupé):

  • gewann 2011 im ADAC Formel Masters in Oschersleben
  • stand im ADAC Formel Masters vier Mal in Oschersleben auf dem Podium

"Die vierwöchige Pause seit dem letzten Rennen auf dem Nürburgring fühlte sich für mich wie eine kleine Ewigkeit an. Umso motivierter bin ich, am kommenden Wochenende wieder in mein DTM Mercedes AMG C-Coupé zu steigen und an mein Punkteergebnis aus der Eifel anzuknüpfen. Die Zeitabstände in der DTM sind unglaublich eng. Entsprechend wichtig ist es, eine gute Startposition im Qualifying einzufahren, um dann im Rennen das Bestmögliche daraus zu machen. Auf dem Nürburgring war ich zeitweise der schnellste Fahrer im Rennen und auch bei den vorangegangenen Läufen war ich gut unterwegs. Diese Form möchte ich in Oschersleben fortsetzen."
 
 
Toto Wolff, Mercedes-Benz Motorsportchef:
 
"Nach einer vierwöchigen DTM-Pause beginnt in Oschersleben der Saisonendspurt. In dieser Region ist die Begeisterung für den Motorsport besonders groß und wir freuen uns bereits auf die Unterstützung unserer Fans. Mit Christian und Robert liegen zwei unserer Mercedes-Junioren in der Fahrer-Wertung nur durch einen Punkt getrennt auf den Positionen zwei und drei. Der Rückstand auf Spitzenreiter Mike Rockenfeller ist nicht einfach aufzuholen, aber noch stehen uns drei Rennen bevor und wir geben nicht auf."

Quelle: Daimler AG