News

08.05.2014

HWA AG trennt sich von dem Vorstandsvorsitzenden Gerhard Ungar

Affalterbach, 08. Mai 2014 - Die HWA AG trennt sich mit sofortiger Wirkung von ihrem Vorstandsvorsitzenden Gerhard Ungar. Das gab der Aufsichtsrat der HWA AG heute bekannt und bedankt sich bei Gerhard Ungar für seine Verdienste in seiner mehr als 26-jährigen Karriere bei AMG und HWA.

 

Gerhard Ungar arbeitet seit Dezember 1987 in führenden Positionen bei der AMG Motorbau- und Entwicklungsgesellschaft mbH und der HWA AG. Am 04. Dezember 2006 wurde er zum Vorstand der HWA AG bestellt. Ab 2009 leitete Herr Ungar das Unternehmen als Alleinvorstand und im September 2012 übernahm er die Funktion des Vorstandsvorsitzenden.

 

Zu seinen größten Erfolgen in der DTM/ ITC zählen 170 Siege in 364 Rennen, 10 Fahrertitel sowie 9 Herstellertitel für Mercedes-Benz. Darüber hinaus verantwortete Gerhard Ungar in führender Position den Mercedes-Benz Motorenbau für das erfolgreiche Formel 3 sowie das SLS AMG GT3 Kundensportprojekt.

 

Eine Nachbesetzung der Position erfolgt nach einer umfangreichen Analyse der augenblicklichen Situation. Die bisherigen Aufgaben von Herrn Ungar werden bis auf weiteres von dem Vorstand Ulrich Fritz übernommen.

 

 

Ansprechpartner:

Investor Relations/ Presse
HWA AG
Benzstraße 8
71563 Affalterbach
Telefon: + 49/ (0) 7144/ 8717- 279
Telefax: + 49/ (0) 7144/ 8718- 111
ir@hwaag.com
www.hwaag.com

 

Unternehmensprofil HWA AG:

 

Die 1998 gegründete HWA AG entstand durch Ausgliederung aus der von Hans Werner Aufrecht in 1967 aufgebauten AMG, dem Veredelungsspezialisten für die Marke Mercedes-Benz. Ende 1998 veräußerte Herr Aufrecht die damalige AMG Motorenbau- und Entwicklungsgesellschaft mbH mehrheitlich an die Daimler AG. Im Rahmen dieser Veräußerung wurden die Bereiche Automobilrennsport, das heutige Team AMG-Mercedes in der DTM und Teile des Bereichs Fahrzeuge und Fahrzeugkomponenten herausgelöst und auf die HWA AG übertragen. Im Segment Automobilrennsport übernimmt die HWA AG im Auftrag der Motorsportabteilung der Daimler AG als Full-Service-Anbieter die komplette Entwicklung und den Aufbau der Rennfahrzeuge mitsamt Motoren, sowie alle weiteren Aufgaben im Zusammenhang mit dem Betrieb des Rennteams. Im Segment Fahrzeuge/ Fahrzeugkomponenten entwickelt und baut das Unternehmen Fahrzeuge und Fahrzeugkomponenten im Auftrag der Automobilindustrie. Seit 2003 fertigt und betreut die HWA AG Rennmotoren für die Formel 3 EuroSeries, F3 Europameisterschaft und für die Britische Formel 3 Serie.