News

28.09.2015

HWA AG erzielt Ergebnisplus im 1. Halbjahr 2015

Affalterbach, 28. September 2015 – Die Geschäftsentwicklung der HWA AG lag im 1. Halbjahr 2015 beim Umsatz und den Ertragskennziffern innerhalb der Erwartungen des Vorstands. Der Umsatz hat sich plangemäß leicht reduziert während das EBIT als auch das Nettoergebnis sich gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum deutlich verbessert haben.

 

In den ersten sechs Monaten des Jahres 2015 erzielte die HWA AG einen Umsatz von 37,0 Millionen Euro nach 37,9 Millionen Euro im 1. Halbjahr 2014. Das EBIT verbesserte sich von 0,9 auf 1,9 Millionen Euro. Das Nettoergebnis stieg von 0,5 auf 1,2 Millionen Euro. Das Ergebnis je Aktie beträgt für das 1. Halbjahr 2015 0,24 Euro.

 

Der Umsatz des 1. Halbjahres 2015 hat sich im Geschäftsbereich Automobilrennsport (DTM und Formel 3 Motoren) plangemäß leicht erhöht. Im Bereich Fahrzeuge/Fahrzeug komponenten ist der Umsatz plangemäß rückläufig im 1. Halbjahr 2015 aufgrund der auslaufenden Produktion des SLS AMG GT3. Das 1. Halbjahr des Vorjahres war in der Rennserie DTM noch von erheblichen Zusatzaufwendungen aufgrund der intensiven Wettbewerbssituation geprägt, die sich im 1. Halbjahr 2015 in diesem Umfang nicht wiederholt haben. Die HWA AG hatte im Jahr 2014 die Weiterentwicklungsmöglichkeiten in der DTM intensiv genutzt, was zu höherem Aufwand führte. Die zusätzlichen Aufwendungen haben sich bezahlt gemacht. Die Performance des „Mercedes-AMG DTM Teams“ hat sich in der DTM Saison 2015 wesentlich verbessert. Die HWA AG ist in der Rennserie DTM auf einem guten Weg, wieder wettbewerbsfähig zu sein. Das Leasing- und Verkaufsgeschäft von Formel 3 Motoren hat sich im Berichtszeitraum erfreulicherweise verbessert und lag über den Erwartungen.

 

Ebenfalls im Rahmen der Prognose entwickelte sich der Geschäftsbereich Fahrzeuge/Fahrzeugkomponenten. Das 1. Halbjahr 2015 war in diesem Geschäftsbereich geprägt von der Entwicklung des Projekts Mercedes-AMG GT3. Nach der Premiere des Fahrzeugs in Genf im März 2015 absolvierte der Prototyp erfolgreich die ersten Testkilometer. In der 2. Hälfte des laufenden Geschäftsjahres stehen noch weitere Langzeittests und Rennteilnahmen an, bevor das Entwicklungsprojekt voraussichtlich in 2015 abgeschlossen wird. Im 1. Halbjahr 2015 wurden die letzten Einheiten des SLS AMG GT3 ausgeliefert. Seit Beginn des AMG Kundensport-Engagements Ende 2010 konnte der SLS AMG GT3 mehr als 226 Rennsiege erzielen.

 

Für das Gesamtjahr 2015 ist der Vorstand zuversichtlich, die eigenen Erwartungen zu erfüllen. Die Planung sieht vor Umsatz und Ergebnis gegenüber dem Vorjahr zu verbessern. Die Entwicklung des 1. Halbjahres 2015 ist hierfür eine gute Grundlage.

 

Ansprechpartner:

 

Investor Relations/ Presse
HWA AG
Benzstraße 8
71563 Affalterbach
Telefon: + 49/ (0) 7144/ 8717- 279
Telefax: + 49/ (0) 7144/ 8718- 111
ir@hwaag.com
www.hwaag.com

 

 

Unternehmensprofil HWA AG:

 

Die 1998 gegründete HWA AG entstand durch Ausgliederung aus der von Hans Werner Aufrecht in 1967 aufgebauten AMG, dem Veredelungsspezialisten für die Marke Mercedes-Benz. Ende 1998 veräußerte Hans Werner Aufrecht die damalige AMG Motorenbau- und Entwicklungsgesellschaft mbH mehrheitlich an die Daimler AG. Im Rahmen dieser Veräußerung wurden die Bereiche Automobilrennsport, das heutige Team Mercedes-AMG DTM Team und Teile des Bereichs Fahrzeuge und Fahrzeugkomponenten herausgelöst und auf die HWA AG übertragen. Im Segment Automobilrennsport übernimmt die HWA AG im Auftrag der Motorsportabteilung der Daimler AG als Full-Service-Anbieter die komplette Entwicklung und den Aufbau der Mercedes-Benz Rennfahrzeuge in der DTM mitsamt Motoren, sowie alle weiteren Aufgaben im Zusammenhang mit dem Betrieb des Rennteams. Im Segment Fahrzeuge/ Fahrzeugkomponenten entwickelt und baut das Unternehmen Fahrzeuge und Fahrzeugkomponenten im Auftrag der Automobilindustrie. Seit 2003 entwickelt, fertigt und betreut die HWA AG Formel 3 Rennmotoren, welche vorrangig in der FIA F3 Europameisterschaft zum Einsatz kommen.