CFK-Abteilung

In der hauseigenen CFK-Fertigung werden Bauteile aus Kohlefaserverstärktem Kunststoff hergestellt. Das aus Kohlefasern und Epoxidharz bestehende Hightech-Material bietet ein großes Leichtbaupotential, da sehr hohe Festigkeits-und Steifigkeitswerte bei geringer Dichte erreicht werden können. Die Fertigung erfolgt von erfahrenen Mitarbeitern im Vakuum-Autoklav-Verfahren.
Die Entwicklung von Bauteilen erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den Entwicklungsabteilungen und der Produktion.

Autoklav 1 (Hersteller Scholz, Bj. 1999):

  • Beschickungslänge 4m
  • Durchmesser    3m
  • Medium: Stickstoff
  • Maximaldruck 10 bar
  • Maximaltemperatur 200°C
  • 12 Vakuumlines

Autoklav 2 (Hersteller Scholz, Bj 2013)

  • Beschickungslänge 2,5m
  • Durchmesser 1,4m
  • Medium: Stickstoff
  • Maximaldruck 10 bar
  • Maximaltemperatur 200°C
  • 24 Vakuumlines

Temperofen

  • Fläche 2,5 x 3m
  • Wasserkühlung
  • 6 Vakuumlines
  • Programmierbar mit „Stange“-Software

Cutter-Maschine (Lectra)

  • Computergesteuerter Prepreg-Zuschnitt mit Ziehmesser
  • Bearbeitungsfläche 1,7m x 1,8m
  • Direkt verbunden mit Nestingprogramm LectraDiamino

Kühlzellen

  • Gesamte Kühlfläche über 10 m²
  • Temperaturbereich bis – 25°C